spanisch learn-spanish-online.de
deutsch italian-online.de
englisch french-online.de
learn german
     Literature Goethe: Faust  IV.26 Kerker (Prison)

previous
Goethe: Faust


  IV.26 Kerker (Prison)

Kerker Prison
  FAUST :
(Mit einem Bund Schlüssel und einer Lampe, vor einem eisernen Türchen.)

FAUST.
(Con un manojo de llaves y una lámpara, delante de una puertecita de hierro.)
  Mich faßt ein längst entwohnter Schauer,
Der Menschheit ganzer Jammer faßt mich an
Hier wohnt sie hinter dieser feuchten Mauer
Und ihr Verbrechen war ein guter Wahn
Du zauderst, zu ihr zu gehen!
Du fürchtest, sie wiederzusehen!
Fort! dein Zagen zögert den Tod heran.
(Er ergreift das Schloß. Es singt inwendig.)
  A long-unwonted shudder over me falls,
The woe of human lot lays hold on me.
Here then she dwells, within these humid walls,
And all her crime was a fond fantasy.
You hesitate to go her? You fear
Again to see her near?
On! Your faltering brings death lingering here!
[He grasps the lock. Someone is singing [inside].
  MARGARETE:
MARGARET.
  Meine Mutter, die Hur
Die mich umgebracht hat!
Mein Vater, der Schelm
Der mich gessen hat!
Mein Schwesterlein klein
Hub auf die Bein
An einem kühlen Ort;
Da ward ich ein schönes Waldvögelein;
Fliege fort, fliege fort!
  My mother, the whore,
She has murdered me!
My father, the rogue,
He has eaten me,
My sister, so small,
My bones, one and all,
In a cool place did lay.
A forest bird fair I became that day;
Fly away! Fly away!
  FAUST (aufschließend):
FAUST [unlocking the wicket].
  Sie ahnet nicht, daß der Geliebte lauscht,
Die Ketten klirren hört, das Stroh, das rauscht.
(Er tritt ein.)
  She does not dream her lover listens, near again,
And hears the rustling straw, the clanking chain.
[He steps in.]
  MARGARETE (sich auf dem Lager verbergend):
MARGARET [[hiding herself on her pallet].
  Weh! Weh! Sie kommen. Bittrer Tod!
  Woe! Woe! They come! How bitter 'tis to die!
  FAUST (leise):
FAUST. [softly].
  Still! Still! ich komme, dich zu befreien.
  Hush! Hush! I come to set you free!
  MARGARETE (sich vor ihn hinwälzend):
MARGARET [grovelling at his feet].
  Bist du ein Mensch, so fühle meine Not.
  If you're a man, then feel my misery!
  FAUST:
FAUST.
  Du wirst die Wächter aus dem Schlafe schreien!
(Er faßt die Ketten, sie aufzuschließen.)
  You will wake the warders with your cry!
[He takes hold of the chains, to unlock them.]
  MARGARETE (auf den Knien):
MARGARET [on her knees].
  Wer hat dir Henker diese Macht
Über mich gegeben!
Du holst mich schon um Mitternacht.
Erbarme dich und laß mich leben!
Ist's morgen früh nicht zeitig genung?
(Sie steht auf.)
Bin ich doch noch so jung, so jung!
Und soll schon sterben!
Schön war ich auch, und das war mein Verderben.
Nah war der Freund, nun ist er weit;
Zerrissen liegt der Kranz, die Blumen zerstreut.
Fasse mich nicht so gewaltsam an!
Schone mich! Was hab ich dir getan?
Laß mich nicht vergebens flehen,
Hab ich dich doch mein Tage nicht gesehen!
  Who, headsman, ever had this power
Over me to give?
You fetch me at the midnight hour!
Be merciful and let me live!
Will it not be soon enough when the matin's rung?
[She stands up.]
Ah! I am still so young, so young!
And now to die!
It was my ruin that so fair was I.
My love was near, now he is far;
Torn lies the wreath, scattered the flowers are.
Seize me not thus so violently!
What have I done to you? Oh, pity me!
Let me not in vain implore!
I've never, my life long, seen you before!
  FAUST:
FAUST.
  Werd ich den Jammer überstehen!
  Can I survive this misery?
  MARGARETE:
MARGARET.
  Ich bin nun ganz in deiner Macht.
Laß mich nur erst das Kind noch tränken.
Ich herzt es diese ganze Nacht;
Sie nahmen mir's, um mich zu kränken,
Und sagen nun, ich hätt es umgebracht.
Und niemals werd ich wieder froh..
Sie singen Lieder auf mich!
Es ist bös von den Leuten!
Ein altes Märchen endigt so,
Wer heißt sie's deuten?
  You now have power over me.
Let me but nurse my baby once again.
I fondled it the livelong night;
They took it from me, just to give me pain,
And now they say I murdered it outright.
I never shall again be glad.
They're singing songs about me! That is bad
Of people! An old story ends just so.
Who bids them tell it of me, though?
  FAUST (wirft sich nieder):
FAUST [throws himself down].
  Ein Liebender liegt dir zu Füßen,
Die Jammerknechtschaft aufzuschließen.
  Here at your feet a lover lies,
To loose the bondage of these miseries.
  MARGARETE (arrodillándose.):
MARGARET [throws herself beside him].
  O laß uns knien, die Heil'gen anzurufen!
Sieh! unter diesen Stufen,
Unter der Schwelle
Siedet die Hölle!
Der Böse,
Mit furchtbarem Grimme,
Macht ein Getöse!
  Oh, let us kneel, call on the saints to hear us!
See! under these steps near us
And the threshold's swell,
Seething all Hell!
The Devil,
In fearful brawling,
Holds awful revel!
  FAUST (laut):
FAUST. [loudly].
  Gretchen! Gretchen!
  Gretchen! Gretchen!
  MARGARETE (aufmerksam.)
MARGARET [listening attentively]
  Das war des Freundes Stimme!
(Sie springt auf. Die Ketten fallen ab.)

Wo ist er? ich hab ihn rufen hören.
Ich bin frei! mir soll niemand wehren.
An seinen Hals will ich fliegen,
An seinem Busen liegen!
Er rief Gretchen! Er stand auf der Schwelle.
Mitten durchs Heulen und Klappen der Hölle,
Durch den grimmigen, teuflischen Hohn
Erkannt ich den süßen, den liebenden Ton.
  That was my lover calling!
[She springs up. The chains fall off.]
Where is he? I heard him calling! I am free!
No one shall hinder me.
To his neck will I fly,
On his bosom lie!
He called "Gretchen!" He stood at the door of my cell.
Through the midst of the howl and clatter of Hell,
Through the anger and scorn of the devilish crew,
The tones of that sweet, loving voice I knew.
  FAUST:
FAUST.
  Ich bin's!
  It's I!
  MARGARETE:
MARGARET.
  Du bist's! O sag es noch einmal!
(Ihn fassend.)
Er ist's! Er ist's! Wohin ist alle Qual?
Wohin die Angst des Kerkers? der Ketten?
Du bist's! Kommst, mich zu retten.
Ich bin gerettet!
Schon ist die Straße wieder da
Auf der ich dich zum ersten Male sah
Und der heitere Garten'
Wo ich und Marthe deiner warten
  It's you! Oh, say it once again!
[Embracing him.]
It's he! It's he! Where's all my misery?
And where the anguish of the gaol? the chain?
It's you! You've come to save me!
And I am saved!
The very street is here anew
Where for the first time I saw you,
And the cheerful garden too
Where I and Martha wait for you.
  FAUST (fortstrebend):
FAUST [urging her to go].
  Komm mit! Komm mit!
  Come! Come with me!
  MARGARETE:
MARGARET.
  O weile Weil ich doch so gern, wo du weilest.
(Liebkosend.)
  Oh, tarry! So gladly do I tarry where you tarry!
[Caressing him.]
  FAUST:
FAUST.
  Eile!
Wenn du nicht eilest
Werden wir's teuer büßen müssen.
  Hurry!
Unless you hurry,
We must pay for it dearly.
  MARGARETE:
MARGARET.
  Wie? du kannst nicht mehr küssen?
Mein Freund, so kurz von mir entfernt
Und hast's Küssen verlernt?
Warum wird mir an deinem Halse so bang?
Wenn sonst von deinen Worten, deinen Blicken
Ein ganzer Himmel mich überdrang
Und du mich küßtest, als wolltest du mich ersticken.
Küsse mich!
Sonst küß ich dich!
(Sie umfaßt ihn.)
O weh! deine Lippen sind kalt,
Sind stumm.
Wo ist dein Lieben
Geblieben?
Wer brachte mich drum?
(Sie wendet sich von ihm.)
  What? And can you kiss no more! Is this
My love, away from me a short while merely,
And yet forgotten how to kiss?
Why do I cling about your neck so fearfully?
When once but at a glance, a word, from you,
All Heaven swept me through and through,
And you kissed me as if you'd smother me.
Kiss me! Do!
Or I'll kiss you!
[She embraces him.]
Oh, woe! Your dear lips are so cold,
Are still!
Where has your loving
Been roving?
Who did me this ill?
[She turns away from him.]
  FAUST:
FAUST.
  Komm! Folge mir! Liebchen, fasse Mut!
Ich herze dich mit tausendfacher Glut
Nur folge mir! Ich bitte dich nur dies!
  Come! follow me, love, have courage, be bold!
I'll press you to my heart with warmth a thousandfold; I only beg you now to follow me!
  MARGARETE (zu ihm gewendet):
MARGARET [[turning toward him].
  Und bist du's denn? Und bist du's auch gewiß?
  And is it you, then? You, quite certainly?
  FAUST:
FAUST.
  Ich bin's! Komm mit!
  It's I! Come with me!
  MARGARETE:
MARGARET.
  Du machst die Fesseln los, Nimmst wieder mich in deinen Schoß.
Wie kommt es, daß du dich vor mir nicht scheust?
Und weißt du denn, mein Freund, wen du befreist?
  You unlock the chain,
You take me in your lap again!
How is it that you do not shrink from me?
And do you know, my love, whom you set free?
  FAUST:
FAUST.
  Komm! komm! schon weicht die tiefe Nacht.
  Come! come! The depths of night already wane.
  MARGARETE:
MARGARET.
  Meine Mutter hab ich umgebracht,
Mein Kind hab ich ertränkt.
War es nicht dir und mir geschenkt?
Dir auch.- Du bist's! ich glaub es kaum.
Gib deine Hand! Es ist kein Traum!
Deine liebe Hand!- Ach, aber sie ist feucht!
Wische sie ab! Wie mich deucht,
Ist Blut dran.
Ach Gott! was hast du getan!
Stecke den Degen ein,
Ich bitte dich drum!
  My mother I have slain.
My child I've drowned! It's true!
Was it not given to me and you?
To you as well! It's you! I scarce can deem
It real. Give me your hand! It is no dream!
Your darling hand! But ah, it's wet!
Quick wipe it off! It seems that even yet
I see blood run.
Ah, God! What have you done?
Oh, put away
The sword, I pray!
  FAUST:
FAUST.
  Laß das Vergangne vergangen sein,
Du bringst mich um.
  Let what is done and over, over be!
You're killing me.
  MARGARETE:
MARGARET.
  Nein, du mußt übrigbleiben!
Ich will dir die Gräber beschreiben,
Für die mußt du sorgen
Gleich morgen;
Der Mutter den besten Platz geben,
Meinen Bruder sogleich darneben,
Mich ein wenig beiseit',
Nur nicht gar zu weit!
Und das Kleine mir an die rechte Brust.
Niemand wird sonst bei mir liegen!-
Mich an deine Seite zu schmiegen,
Das war ein süßes, ein holdes Glück!
Aber es will mir nicht mehr gelingen;
Mir ist's, als müßt ich mich zu dir zwingen,
Als stießest du mich von dir zurück;
Und doch bist du's und blickst so gut, so fromm.
  No, you must stay alive, you must indeed!
I'll tell you how the graves must be.
For them you must take heed
Tomorrow morn for me.
The best place give to my mother,
And close beside her my brother,
Me a little to one side,
A space - but not too wide!
And put the little one here on my right breast.
No one else will lie beside me!
Ah, in your arms to nestle and hide me,
That was a sweet, a lovely bliss!
But now, much as I try, it seems to go amiss.
It seems to me as if I must
Force myself on you and you thrust
Me back, and yet it's you, so kind, so good to see.
  FAUST:
FAUST.
  Fühlst du, daß ich es bin, so komm!
  If you feel it is I, then come with me!
  MARGARETE:
MARGARET.
  Dahinaus?
  Out there?
  FAUST:
FAUST.
  Ins Freie.
  To freedom!
  MARGARETE:
MARGARET.
  Ist das Grab drauß, Lauert der Tod, so komm!
Von hier ins ewige Ruhebett
Und weiter keinen Schritt
Du gehst nun fort?
O Heinrich, könnt ich mit!
  If the grave's out there,
Death lurking near, then come with me!
From here to the eternal bed of rest
And no step further - No!
You go away now? Henry! Oh, that I could go!
  FAUST:
FAUST.
  Du kannst! So wolle nur! Die Tür steht offen!
  You can! Just will it! Open stands the door.
  MARGARETE:
MARGARET.
  Ich darf nicht fort; für mich ist nichts zu hoffen.
Was hilft es, fliehn? Sie lauern doch mir auf.
Es ist so elend, betteln zu müssen
Und noch dazu mit bösem Gewissen!
Es ist so elend, in der Fremde schweifen
Und sie werden mich doch ergreifen!
  I dare not go; for me there's no hope any more.
Why flee? They'll surely lie in wait for me.
It is so wretched to beg one's way
And with an evil conscience too.
It is so wretched, in unknown parts to stray,
And they will seize me anyway.
  FAUST:
FAUST.
  Ich bleibe bei dir
  I shall remain with you.
  MARGARETE:

MARGARET.
  Geschwind! Geschwind!
Rette dein armes Kind!
Fort! immer den Weg
Am Bach hinauf,
Über den Steg,
In den Wald hinein,
Links, wo die Planke steht,
Im Teich.
Faß es nur gleich!
Es will sich heben,
Es zappelt noch!
Rette! rette!
  Quick! Quick! Begone!
Save your poor child! On! On!
Keep to the way
Along the brook,
Over the bridge
To the wood beyond,
To the left where the plank is
In the pond.
Quick! Seize it! Quick!
It's trying to rise,
It's struggling still!
Save it! Save it!
  FAUST:
FAUST.
  Besinne dich doch!
Nur einen Schritt, so bist du frei!
  Collect your thoughts! And see,
It's but one step, then you are free!
  MARGARETE:
MARGARET.
  Wären wir nur den Berg vorbei!
Da sitzt meine Mutter auf einem Stein,
Es faßt mich kalt beim Schopfe!
Da sitzt meine Mutter auf einem Stein
Und wackelt mit dem Kopfe
Sie winkt nicht, sie nickt nicht, der Kopf ist ihr schwer,
Sie schlief so lange, sie wacht nicht mehr.
Sie schlief, damit wir uns freuten.
Es waren glückliche Zeiten!
  If we were only past the hill!
There sits my mother upon a stone,
My brain is seized by cold, cold dread!
There sits my mother upon a stone,
And to and fro she wags her head;
She becks not, she nods not, her head's drooping lower,
She has slept long, she'll wake no more.
She slept and then we were so glad.
Those were happy times we had.
  FAUST:
FAUST.
  Hilft hier kein Flehen, hilft kein Sagen,
So wag ich's, dich hinwegzutragen.
  No prayers help here and naught I say,
So I must venture to bear you away.
  MARGARETE:
MARGARET.
  Laß mich! Nein, ich leide keine Gewalt!
Fasse mich nicht so mörderisch an!
Sonst hab ich dir ja alles zulieb getan.
  Let me alone! No, I'll not suffer force!
Don't pounce so murderously on me!
I have done all for love of you.
  FAUST:
FAUST.
  Der Tag graut! Liebchen! Liebchen!
  My darling! See! The day is dawning! Darling!
  MARGARETE:
MARGARET.
  Tag! Ja, es wird Tag! der letzte Tag dringt herein;
Mein Hochzeittag sollt es sein!
Sag niemand, daß du schon bei Gretchen warst.
Weh meinem Kranze!
Es ist eben geschehn!
Wir werden uns wiedersehn;
Aber nicht beim Tanze.
Die Menge drängt sich, man hört sie nicht.
Der Platz, die Gassen
Können sie nicht fassen.
Die Glocke ruft, das Stäbchen bricht.
Wie sie mich binden und packen!
Zum Blutstuhl bin ich schon entrückt.
Schon zuckt nach jedem Nacken
Die Schärfe, die nach meinem zückt.
Stumm liegt die Welt wie das Grab!
  Day! Yes, day is dawning! The last day breaks for me!
My wedding-day this was to be!
Tell no one you have been with Gretchen.
My wreath's gone forever!
It is gone and in vain.
We'll see one another again,
But at dances never.
The crowd comes surging, no sound it makes,
The street and square
Cannot hold all there.
The death-bell tolls, the white wand breaks.
How they seize me, bind me with lashes!
Away and to the block I'm sped.
Each neck is wincing at the flashes
As swift the keen blade flashes over my head.
Hushed lies the world as the grave.
  FAUST:
FAUST.
  O wär ich nie geboren!
  Oh! had I never been born!
  MEPHISTOPHELES (erscheint draußen):
MEPHISTOPHELES [appears outside].
  Auf! oder ihr seid verloren.
Unnützes Zagen! Zaudern und Plaudern!
Mein Pferde schaudern,
Der Morgen dämmert auf.
  Off! or you're lost and lorn.
What vain delaying, wavering, prating!
My shivering steeds are waiting,
The morning twilight's near.
  MARGARETE:
MARGARET.
  Was steigt aus dem Boden herauf?
Der! der! Schick ihn fort!
Was will der an dem heiligen Ort?
Er will mich!
  What rises up from the threshold here?
He! He! Thrust him out!
In this holy place what is he about?
He seeks me!
  FAUST:

FAUST.
  Du sollst leben!
  You shall live!
  MARGARETE:
MARGARET.
  Gericht Gottes! dir hab ich mich übergeben!
  Judgment of God! My all to thee I give!
  MEPHISTOPHELES (zu Faust):
MEPHISTOPHELES [to FAUST].
  Komm! komm! Ich lasse dich mit ihr im Stich.
  Come! Come! Along with her I will abandon you.
  MARGARETE:
MARGARET.
  Dein bin ich, Vater! Rette mich!
Ihr Engel! Ihr heiligen Scharen,
Lagert euch umher, mich zu bewahren!
Heinrich! Mir graut's vor dir.
  Thine am I, Father! Rescue me!
Ye angels! Ye heavenly hosts! Appear,
Encamp about and guard me here!
Henry! I shrink from you!
  MEPHISTOPHELES:
MEPHISTOPHELES.
  Sie ist gerichtet!
  She is judged!
  STIMME (von oben):
VOICE [from above].
  Ist gerettet!
  She is saved!
  MEPHISTOPHELES (zu Faust):

MEPHISTOPHELES [to Faust].
  Her zu mir!
(Verschwindet mit Faust.)
  Here to me!
[He disappears with FAUST.]
  STIMME (von innen, verhallend):
A Voice [from within, dying away].
  Heinrich! Heinrich!   Henry! Henry!
previous